Historische  Beratung
Pat  Schlenker
bild2.jpg


Hand-Papierfaecher 1920

Vor einige Jahren habe ich aus einem Nachlass diesen wunderschönen Hand-Papierfächer aus den 1920er Jahren erhalten.

Im Laufe der Jahre sind mir schon einige von denen über den Weg gelaufen, aber die meisten waren, weil aus Papier doch arg starkt angebnutzt und meisten auch eingerissen gewesen.

Papierfächer 1920_2

Der Papierächer besteht aus einer Hülle mit Nussbaumholz, das wundervolle Strukturen zeigt. Der kleine eingearbeitete Spiegel gibt der Trägerin jederzeit die möglichkeit den Lippenschift aufzubessern und die Frisur zu kontrollieren. 

 

Papierfächer 1920_3

Die Rückseite ist mit einer handgemalten Schwalbe und der Inschrift des Kurhaus Tarasp verziert. 

Das Kurhaus Tarasp wurde am 26. Juli 1864 nach 2 jähriger Bauzeit eröffnet. Das Kurhaus erhält eine Glocke aus der Glockengiesserei Jakob Keller in Unterstrass bei Zürich. Der Grundriss des Hotels Kurhaus Tarasp dient später als Vorlage für zahlreiche prominente Hotelbauten: Waldhaus Vulpera (Nicolaus Hartmann der Ältere, im Jahr 1897) und Schweizerhof Vulpera (Karl Koller im Jahr 1900) und Waldhaus Sils (Karl Koller im Jahr 1905). Quelle Waldhaus Vulpera

Papierfächer 1920_1

Kurz am oberen Ende der Hülle am Orangen Zipfel ziehen und schon springt ein wundervoll verzierter Papierfächer mit Spitzen aus der Nussbaumhülle. Um ihn wieder in seine geschütze Hülle zu ziehen, einfach den unteren Zipfel ziehen. 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.