Historische  Beratung
Pat  Schlenker
bild1.jpg

Historisches - Einblick in die Geschichte von Mode und Accessoires


Vatermörder "stärken" leicht gemacht

Stärken wie zu Urgrossmutters Zeiten

erstellt am 17. September 2015

Über Hemden, resp. historische Hemdkragen haben wir im Januar 2014 schon einmal einen Blogbeitrag erstellt. Link

Nun wollen wir folgend erläutern, wie man die unterschiedlichen Krägen wie Vatermörder, Stehkragen mit Kläppchen und weitere Modelle, sowie Brüste und Manschetten heute stärken kann.

Familienfoto mit Sonntagskleidung um 1890. W. Hof vormals Jungmann. Basel, Hammerstrasse 53  Hochgeschlossener Herrenanzug oder Gehrock. kombiniert in diesem Falle mit einer gepunkteten Krawatte und einem Stehkragen. Um 1910-14, Aufnahme A. Monbaron, rue de l'Hôtel, Neuchâtel.

Man findet heute zwar noch immer gestärkte Krägen und Brüste, aber die meisten sind leider nicht mehr so weiss, wie zu ihren besten Zeiten. Waschen kann natürlich helfen, die Teile wieder weiss zu bekommen, jedoch reicht dies meist nicht aus und der Einsatz von Bleiche ist unumgänglich. Hier sollte man jedoch Vorsicht walten lassen und zum Schutze des Materials nicht allzu aggressive Bleiche verwenden.

Weiterlesen ...


Historische Hemdenkragen

des späten 19. bis Mitte 20. Jahrhunderts

erstellt am 5.Januar 2014

In kürze tauchen wieder Hunderte von Gästen des Berner Oberländer Ortes Kandersteg in die Zeit der Belle Epoque.

Vatermörder mit Fliege

Von Jahr für Jahr bedienen wir mehr Kunden, die sich standesgemäss und, was uns besonders freut, authentisch gekleidet in diese Zeit zurückversetzen lassen möchten. So sind in den letzten 2 Jahren bei unseren Kunden auch viele Accessoires gefragt, die man eben nicht überall bekommt und die Bekleidungen auch so einzigartig und authentisch machen.

Weiterlesen ...

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.